B-Wurf

  

Bobby Blu
Benny van Lille

Benny van Lille

Aufzucht:

Bei seiner Geburt wog er genau wie sein Bruder 232 g, nach einer Woche bereits 560 g, mit 4 Wochen wieder genau wie sein Bruder 1540 g und bei Abgabe mit fast 10 Wochen 3870 g. Auch er von Beginn an ein echter Wonneproppen! Er war die ersten Wochen der ruhigere Welpe, konnte aber mit seinem Bruder bei den kleinen Raufereien kräftemäßig sehr gut mithalten. Ihm genügte ein schönes Plätzchen zum Schlafen und er ließ sich nicht leicht aus der Ruhe bringen. Auch er rannte schnell sehr flink durch den großen Auslauf und entdeckte viele neue Dinge, an denen er sich ausprobieren konnte, war aber gleich zur Stelle, wenn er gerufen wurde. Benny war auch bereits mit wenigen Wochen ein neugieriger Entdecker und versuchte auch ab und zu Amys Lieblings-Geweihstück oder Spielzeug wegzunehmen oder zumindest mit ihr zusammen daran rumzuknabbern. Amy wurde rasch seine allerbeste Freundin, die toll mit ihm spielte. Sie gingen aber auch sehr liebevoll miteinander um. Auch er ließ sich gerne kuscheln, hörte aufmerksam zu wenn man mit ihm sprach, war schnell sehr menschenbezogen und fand es total schön, in unserem Arm einzuschlafen. Er hat eine sehr schöne Zeichnung und schöne, dunkle Knopfaugen. Die Zufütterung fand auch bei ihm großen Anklang. Miley war eine tolle Mutter und säugte ihre Jungen sehr lange, zum Schluss dann noch ab und an. Sogar in der Nacht, bevor Benny uns verließ, gab sie ihren Jungen noch einmal Milch. Benny war schon bei seiner Geburt ein kleiner Star, da er der 1500. Welpe im DCK ist und es auf die Titelseite des Vereinsheftes geschafft hat. Wir waren natürlich sehr stolz auf ihn. Nach seiner ersten Autofahrt fand er es total spannend neues Gelände mit Mama, Amy und uns zu erkunden und war natürlich immer darauf bedacht beim Rudel zu bleiben. Erste Erfahrungen mit der Leine waren völlig problemlos und er ist auch sofort toll an der Leine gelaufen. Auch von ihm fiel uns der Abschied sehr schwer, aber wir wissen, dass auch er ein tolles und liebevolles neues Zuhause gefunden hat.

Sein Zuhause:

Er lebt in Ettlingen und hat eine sehr fürsorgliche Familie. Dank toller Eingewöhnung und gutem Training durch seine Familie konnte er schon bald einige Stunden ohne Probleme alleine bleiben, wenn sein Frauchen vormittags arbeiten geht. In die Hundeschule geht Benny sehr gerne und mag vor allem das Gerätetraining. Auf längeren Wanderungen achtete seine Familie in den ersten Monaten sehr auf ihn und trug ihn zeitweise in einer Tragetasche, damit seine Gelenke vor allem während seines ersten Lebensjahres nicht zu sehr belastet wurden. An die Kaninchen in seiner Familie hat er sich gewöhnt, aber direkten Kontakt riskiert man lieber nicht. Benny hat ein gutes Selbstvertrauen. Mit 7 Monaten wog er bereits 11,5 kg und steckte in der Pubertät, wo er zuhause schon mal gerne zeigen wollte, wer der Boss ist. Das Alleinsein am Vormittag klappt wunderbar, er scheint die meiste Zeit zu schlafen. Benny hat sich auch daran gewöhnt, dass die Kaninchen im Winter in der Küche leben. Er darf zweimal in der Woche zum Hundetraining bei zwei verschiedenen Hundesportvereinen, das ist super. Den Schnee im Winter liebt er. Mit 10 Monaten wiegt Benny jetzt 13 kg und ist zu einem stattlichen wunderschönen Kooikerrüden herangewachsen. Seine Hobbies sind im Wald rennen und mit anderen Hunden toben. Im Hundesportverein und in der Hundeschule ist er einer der Schnellsten. Er saust fast wie ein Windhund berichtet seine Familie begeistert. Das Apportieren hat er jetzt super begriffen.